Pastoralassistentin

Seit Oktober 2018 arbeite ich als Pastoralassistentin in Gries.

Seitdem kommt immer wieder dieselbe Frage: Pastoralassistentin? Kann man das essen oder ist das ansteckend?

Weder noch, wobei ich mir beim Letzteren nicht ganz sicher bin.

In Südtirol ist die hauptamtliche Tätigkeit von Laien in der Kirche noch ein ziemliches Novum. Der Kreis der Pastoralassistenten ist dementsprechend klein. Aufgrund der aktuellen Situation in den Pfarrgemeinden, sprich Priestermangel usw. ist und wird der Beruf als PastoralassistentIn sehr wichtig. Die Aufgabenbereiche von Laien in der Kirche, sowohl hauptamtlich als auch ehrenamtlich, werden sich in naher Zukunft um ein Vielfaches erweitern, neu organisieren und weiterentwickeln.

Was ist eine Pastoralassistentin und was macht die?

Als Pastoralassistentin sehe ich mich als Bindeglied zwischen der Pfarrei und den Mitgliedern der Pfarrgemeinde.

In dieser Funktion gestalte ich das kirchliche Leben vor Ort mit, ich bin Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Gemeindeleben und begleite Menschen seelsorglich im Alltag und in besonderen Lebenssituationen.

Mein Aufgabenbereich ist somit sehr vielfältig und setzt sich aus unterschiedlichen Bereichen zusammen. Ein wichtiger Teilbereich hiervon ist die Kinder- und Jugendarbeit. Dieser beinhaltet den Aufbau, die Weiterentwicklung und Begleitung von Kinder- und Jugendgruppen, die Planung und Durchführung von Aktionen und Projekten mit Kindern und Jugendlichen. Konkret sind dies zurzeit in Gries die Jungschar, die Jugend und zum Teil die Ministranten, die sich regelmäßig in der Münzbank, dem Jugendraum in Gries, treffen.

Ein weiterer Grundpfeiler meiner Arbeit ist die Sakramentenkatechese. Ich unterstütze, organisiere und begleite dabei die Vorbereitung junger Menschen auf ihre Erstkommunion und Firmung und Familien zur Taufe ihrer Kinder.

Weiters gestalte ich aktiv die Liturgie mit (Kinder-, Familien- und Jugendgottesdienste, Wort-Gottes-Feiern, Andachten, usw.) und begleite, unterstütze und bilde ehrenamtliche MitarbeiterInnen in Ihrer Pfarre weiter. Es ist mir ein großes Anliegen, dass die Mitglieder unserer Pfarrgemeinde dazu befähigt werden eigenverantwortlich ihren Glauben lebendig zu halten und die Glaubensgemeinschaft aktiv mitgestalten.

Zusätzliche Bereiche meiner Arbeit sind der pastorale Dienst in der Pfarrgemeinde, wie Vernetzung, Organisationsentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit, usw., die Seniorenpastoral, sowie die Erwachsenenbildung.

Solltest du Fragen, Anliegen oder Ideen haben oder sonst was mit mir besprechen wollen, dann schreib mir oder ruf mich an. Dienstags von 9 – 11:30 Uhr bin auch im Büro anzutreffen. Gerne können wir auch einen persönlichen Termin vereinbaren.

Kontakt

Edith Klammsteiner Riegler
Grieser Platz 20
39100 Bozen
Tel.: +39 0471 44 35 83
Mobil: 340 2347172
E- mail: pastoral@pfarreigries.com

Sprechstunde

Dienstag von 9:00 – 11:30 Uhr.
Für persönliche Anliegen oder Terminvereinbarungen kannst du mich gerne telefonisch oder per Email kontaktieren.